Zeit für ein Ostseeflug

Pfingstmontag sollte das Wetter gut genug sein für einen Ausflug nach Usedom (Mellenthin). In 2009, fand unsere damalige erste Remos G3 ihren neuen Besitzer in Mellenthin. Der Platz ist sehr gepflegt und die Leute sind sehr nett und hilfsbereit. Ein gemütlicher Strandspaziergang von Heringsdorf nach Ahlbeck zur Seebrücke, der Geruch von Seetang und Meer, dann noch ein Eisbecher auf der Seebrücke und mit dem Taxi zurück zum Flugplatz nach Mellenthin. Start in 30 übers Achterwasser und entlang am Strand, dann aber schnell auf Südkurs und mit 100kt entlang der Stauautobahn zurück nach Strausberg. Waren noch rechtzeitig vorm Gewitter zurück. War ein wirklich schöner Nachmittag mit unserer neuen Remos GXNXT.

verregneter Pfingstsonntag

Pfingsten wollten wir nutzen für Erkundungsflüge zu unbekannten Plätzen. Das Wetter wollte es aber nicht. Der späte Nachmittag am Pfingstsonntag hatte mitleid und wir machten uns auf nach Oehna (Teltow Fläming). Die berühmten hausgemachten Kuchen und das legendäre Bauernfrühstück im Restaurant Stolpervogel, sind auch eine längere Anreise wert.

Das Geburtstagsgeschenk

Frau Siemens war begeistert und schrieb mir folgende Zeilen, die ich mit ihrer Erlaubnis veröffentlichen darf.

Mein Mann und meine Schwiegermutti überraschten mich zum Geburtstag mit einem
außergewöhnlichen Geschenk. Ein Rundflug, um meine neue Heimat kennen zu
lernen. Unkompliziert verabredeten wir einen Termin. Die Empfehlung des Piloten,
unseren Flug wegen der ruhigeren Luft in den späten Nachmittag zu verlegen, nahm ich
dankend an. Schnell hob die wunderschöne Remos GX
ab. Bei traumhaften Wetterbedingungen ging es in 500 m Höhe Richtung
Berliner Kontrollzone. Meinem Wunsch, unsere Flugroute über Köpenick und
Schmöckwitz zu legen, konnte nach kurzer Absprache mit dem Schönefelder
Tower entsprochen werden. Zwischen einer startenden Boing und einem
landenden Airbus erhielten wir die Freigabe für Vollkreise über
Schmöckwitz. Anschließend ging es  entlang dem Teltowkanal weiter in
Richtung Potsdam. Sansoucci aus der Luft – ein absolutes Muss.
Der Pilot Andreas Behrendt war ein ruhiger und erfahrener Flieger.
Er erklärte mir einiges zu der Maschine und den Gegebenheiten beim Fliegen.
Auf dem Rückflug entlang des südlichen Berliner Ringes durfte ich
kurzzeitig die Ruder bedienen. Unglaublich, wie sensibel das Flugzeug auf
die kleinsten Ausschläge reagiert.
Ein großartiges Erlebnis. Ich werde es nie vergessen und kann es unbedingt weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Christina Siemens

 

Rundflug zum Hochzeitstag

Der 23. Hochzeitstag rückte näher und näher,  und Volker hatte immer nicht die zündende Idee für ein passendes Geschenk. Doch dann fand der das Rundflugangebot von Ab-Charterflug, das ist es.  Seine Ellen sollte ein Stück Heimat aus der Luft erleben und ein Rundfluggutschein bekommen. Die schnelle und unkomplizierte Absprache und Bestellabwicklung machte es möglich… und der  Geschenkgutschein flatterte pünktlich zum Hochzeitstag ins Haus. Kurzerhand vereinbarten sie einen Termin und schon standen sie in Strausberg vor der Remos GX.

Anschnallen ist Pflicht, da kümmert sich Pilot Andy persönlich drum 😉

Ellen wünschte sich die Großbaustelle des BBI – den neuen Flughafen Berlin-Schönefeld – einmal von oben zu sehen. Was für ein ungwöhnliches Flugziel für einen Rundflug, dachte sich unsere Pilot. Ellen war begeistert wie angenehm die Remos GX durch die Luft glitt und glücklich über dieses einmalige Geschenk von ihrem Volker.

Nach einer weichen Landung nahmen die Beiden sich in die Arme und genossen  bei einem Kaffee,  das Treiben auf dem Strausberger Flugplatz.

entspannte Flugminuten

Das ist die Geschenkidee zum 50. Geburtstag, sagte sich Marens Freundin. Und so schenkte sie dem Geburtstagskind einen Rundfluggutschein. Die Einlösung des Gutscheins schob Maren allerdings immer wieder hinaus. Das heimliche Grummeln im Bauch kam von ihrer Flugangst.


Jetzt war es soweit Maren startete durch und nach wenigen Minuten verflog jede Angst …löste sich quasi in Luft auf.
Begeistert schaute sie aus dem Fenster und genoß die Landschaft von Oben.


Und weil es so toll war, mußte ihr Mann Micha, der am Flugplatz wartete, auch gleich noch eine Runde drehen.
So spielt das Leben

Rundflug über Berlin

vergiß unsere schöne  Heimat nicht

ein Rundflug als Abschiedsgeschenk. Trauer und Freude zu gleich, denn ER wird Deutschland verlassen und für ein Jahr in  Australien leben.

Zurück bleibt Kathrin, die ihm zum Abschied diesen Rundflug schenkte,
„als Erinnerung, damit Du unser schönes Land und Berlin niemals vergisst und eines Tage heim kommst.“
Berlin aus der Luft ein Erlebnis das er mit nach Australien nimmt.
ich komme wieder 😉